Sprachförderung von Migrantenkindern

Seit mittlerweile siebzehn Jahren kümmert sich der Förderverein der Munzinger Lindenbergschule um eine zusätzliche Sprachförderung für Kinder mit Migrationshintergrund. Finanziert wird die pädagogische Betreuung von Kindern mit Sprachschwierigkeiten seit dieser Zeit vom Förderverein des Lions Club Freiburg-Munzingen mit jährlichen Zuwendungen.

 

Der diesjährige Lions-Präsident Heinz Santo und „Pate“ Manfred Stärk statteten der Lindenbergschule jetzt wieder einen Besuch ab, um der Vorsitzenden des Fördervereins der Schule einen Scheck zu überreichen. Angelika Rosé bedankte sich herzlich für 2.000 Euro, die eine Weiterführung des Projekts „Sprachförderung ausländischer Schüler“ unter der Leitung von Betreuerin Dagmar Reduth ermöglichen.

 

Gefördert werden momentan zwanzig Schüler aus der Türkei, Rumänien, Bulgarien, Albanien und Nigeria. Das dem Förderverein der Lindenbergschule zur Verfügung gestellte Geld haben die Munzinger Lions durch den Verkauf von Weihnachtsbäumen und von Glühwein auf dem Munzinger Weihnachtsmarkt erwirtschaftet, erläuterte Lions-Präsident Santo. Vom Gesamterlös gehe ein Teil an die Lindenbergschule, weitere Teile kommen ebenfalls sozialen Zwecken in Freiburg zugute: U.a. wird ein Sozialpreis in Freiburg für Seniorenbetreuung vergeben.

 

Bei der Spendenübergabe (von links): Betreuerin Dagmar Reduth, Rektorin Irmgard Liebau, Lions-Präsident Heinz Santo, Foto: Manfred Stärk, Fördervereins-Vorsitzende Angelika Rosé und Kinder aus den Fördergruppen.